Schlaf

gesunder schlaf für muskelregeneration schlafdauer

Ausreichend Schlaf

Warum Schlaf wichtig ist

Ausreichend Schlaf ist wichtig für unseren Körper. Schlaf stärkt das Immunsystem, fördert die Muskelregeneration, steuert die Fettverbrennung und hat einen positiven Einfluss auf den Testosteronspiegel. Im Schlaf finden unterdessen wichtige Hormonaktivitäten statt. Schlafmangel kann zu einer verringerten Leistungsfähigkeit führen.

Die empfohlene Schlafdauer für Erwachsene liegt im Durchschnitt bei 6,5 – 8 Stunden.

Tipps

In der Forschung werden die Schlafphasen des Menschen in NREM-Schlaf und REM-Schlaf eingeteilt. Pro Nacht kommt es zu mehreren Schlafzyklen, zu je etwa 70–110 Minuten.

Was ist NREM-Schlaf?

In der NREM-Phase sinken Puls, Atemfrequenz, Körpertemperatur und Blutdruck des Schlafenden ab, auch die Gehirnaktivität ist niedrig und man träumt kaum.

Was ist REM-Schlaf?

Während des REM-Schlafs sind Gehirnaktivitäten zu verzeichnen, die sonst eigentlich nur im Wachzustand zu finden sind. Außerdem steigen Puls, Atemfrequenz und Blutdruck. In dieser Phase träumt man häufig. Bei Erwachsenen nimmt der REM-Schlaf etwa 20 bis 25 % des Schlafes ein, variiert aber von Person zu Person.

Tag-Nacht-Rhythmus

Durch den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus (auch Schlaf-Wach-Rhythmus) unseres Körpers fällt es uns leichter in der Nacht zu schlafen. Der Tag-Nacht-Rhythmus wird im Kleinkindalter entwickelt und im Kindesalter vertieft, weshalb vor allem Neugeborene, Säuglinge und Kleinkinder sehr unterschiedlich viel Schlaf benötigen.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Schlafen und Wachsein sind ein rhythmischer Prozess, der neben der zeitlichen Regelmäßigkeit außerdem durch das Tageslicht beeinflusst wird. Auch bestimmte Hormone steuern den Schlaf-Wach-Rhythtmus. Die Schlafqualität profitiert in jedem Fall von einem ausgeglichenen Schlafrhythmus.

Welche Schlafposition ist die beste?

Die Schlafposition ist für eine gute Schlafqualität besonders wichtig. Eine ungeeignete Schlafposition kann zu Verspannungen, Schmerzen, Bewegungseinschränkungen führen. Die Rückenlage ist eine ergonomisch günstige Lage und vermutlich die beste Schlafposition, die es gibt. In der Rückenlage können Kopf, Nacken, Rücken und Beine eine gerade Linie bilden.

Die Rückenlage wird von Ärzten und Physiotherapeuten bei vielen körperlichen Beschwerden wie Verspannungen, Rücken- und Nackenschmerzen empfohlen.

Schlafqualität verbessern

Abendroutine
Keine Elektrogeräte
Zimmer ausreichend abdunkeln
Gute Raumtemperatur
Keine trockene Luft
Schlaf
12,95€

BODYMATE Faszienrolle

BODYMATE Faszienrolle für Selbstmassage von Faszien und Muskulatur.

Schlaf
22€

Anatomie des Stretching

114 Dehnübungen für alle Muskelgruppen. 5 Stretching-Übungen für die häufigsten Sportverletzungen.

Weiterführende Artikel (Quellen)